Piraten-Streaming

Hallo,

Sie sind auf diese Seite weitergeleitet worden, da Sie Piraten-Streaming.de aufgerufen haben. Das Streamingportal Piraten-Streaming wird nicht mehr weiter betrieben.

Piraten-Streaming wurde Anfang 2010 gegründet. Zunächst wurde das Portal als kleines privates Projekt betrieben, um dort meine eigenen Livestreams von Veranstaltungen der Piratenpartei zu übertragen. Am Anfang wurden noch kostenlose Streamingdienstleister verwendet, um möglichst Kosten zu sparen, jedoch hat die Überzeugung Überhand gewonnen, von der werbebasierenden Streamingplatform weg zu einer eigenen Streaminglösung, die individuell an die Anfordernisse der Streamingpiraten angepasst wurde.

So wurde zunächst – auch aus Kostengrüden auf die Amazon Lösung von Wowza gesetzt, wo der Streamingserver ausschließlich nach Bedarf gebucht wurde.

Um diese Lösung auch anderen Streamern anzubieten, wurde das Konzept erweitert und automatisiert.

Aus dem privaten Projekt Piraten-Streaming wurde ein ausschließlich für die Piraten genutzter Streamingdienst, der zunehmend höhere Anforderung an die Verwaltung gestellt hat, und klarere Strukturen benötigte. Aus diesem Grund wurde Piraten-Streaming in den Verein Piraten ohne Grenzen eingebettet, und von dort aus nach dem Schweizer Vereinsrecht betrieben.

Aufgrund der gesammelten Erfahrungen und des guten Rufs, den Piraten-Streaming genoss kamen vermehrt Anfragen ausserhalb der Piraten Filter Bubble auf uns zu, und wir haben einige sehr interessante Events über Piraten-Streaming gestreamt, zum Teil gelabelt, der größte Teil der externen Veranstaltung wurde jedoch ungelabelt als Dienstleistung vom Verein aus angeboten.

Mit der Summe der Anfragen wurde schließlich ein eigener Streamingserver aufgebaut, um komplett unabhängig von externer Serverstrukturen zu sein

Leider entwickelte sich PoG im Laufe der Zeit zu einem Stillstandsprojekt, der einzige aktive Faktor war Piraten-Streaming, und die Anfragen für externe Dienstleistungen häufften sich, weswegen Ende 2012 die Entscheidung fiel, den Sprung weg von einem nicht Gewinn orientierten politischen Projekt hin zu einem Gewinn orientierten Gewerbe zu wagen, und hier Piraten-Streaming als Teilprojekt zu günstigsten Preisen als Streamingportal weiter zu betreiben.

Anfang 2013 wurde StreamServices gegründet, die Streamer von Piraten-Streaming wurden als Kunden des neuen Streamingdienstleisters übernommen, mit einer Preisgarantie der gewohnten Preise für ein Jahr.

Piraten-Streaming war nun kein eigener Streaming Dienstleister mehr, sondern ein Portal, das für eine bestimmte Nutzergruppe von Streamern, die ihre Accounts bei StreamServices betreiben. Dieses Portal hat weiterhin einen sehr guten Ruf genossen, der Wechsel von Verein zum Gewerbebetrieb wurde allseitig positiv aufgenommen, und die Zahl der durchgeführten Streams wurde in 2013 nocheinmal mehr als verdoppelt; Grund genug Piraten-Streaming als eigene Marke beim Deutschen Patentamt zu registrieren, um das Konzept und den Namen vor Fremdnutzung zu schützen.

Leider entwickelte sich die Piratenpartei in eine andere Richtung, als Anfang 2010 absehbar war, und Piraten-Streaming wurde zunehmend ein Portal für die Verbreitung einer “neuen” piratigen Idee, als ein Vorzeigetool der politischen Transparenz, die Einblicke in die politische Arbeit und Vorgänge der Piratenpartei bereit stellen sollte.

Daher wurde zum 1.11.2013 das Portal Piraten-Streaming in der bekannten Form geschlossen. Die Accounts der Streamer bei den Piraten existieren weiterhin, und werden über das nun über die AG Stream der Piratenpartei in einem neuen Portal zusammengefasst, das nun auch werbebasierte Streams zulässt.

Piraten-Streaming ist eines der wenigen Projekte, die am Rande der Piratenpartei gegründet wurden, und als Konzept als Streamingdienstleister über die Partei hinausgewachsen ist und erfolgreich als eigenständiges Gewerbe weitergeführt wird. Während der gesamten Laufzeit von Piraten-Streaming gab es zu keinem Zeitpunkt eine finanzielle Unterstützung durch die Piratenpartei, und dies erlaubte die komplette Umwandlung in ein erfolgreiches kleines Unternehmen mit dem neuen Namen StreamServices, wo man kostengünstige werbefreie Streamingzugänge anbieten kann.

Gerne stehe ich für Sie mit 3 Jahren Erfahrung bereit, auch ihre Streaminganforderungen zu bewältigen und freue mich auf Ihre Anfrage