Archiv für den Monat: Juli 2013

schüssel freigeschnitten

SkyDSL (TooWay) Schüssel für mobilen Einsatz

Ich habe vor kurzem meine Verleihanlage umgebaut, um den Einsatz auf einem mobilen Ständer zu vereinfachen. Nun wurde ich gebeten eine kurze Umbauanleitung zu schreiben, damit andere Schüsselbesitzer sich das ebenfalls bauen können.

Das grundsätzliche Ziel ist es, ein System zu haben, das sowohl einfach zu transportieren ist, als auch stabil steht. Wer schon einmal seine Schüssel an einem mobilen Ständer montiert hat, weiß, dass es schwierig ist, da die Schüssel mit dem schweren Triac so ein enormes Gewicht hat, dass man nur bedingt gute Ständer findet. Also war mein Ziel den Schwerpunkt auf die Mitte zu verlagern, der den Einsatz einfacher Ständer ermöglicht.

Als Ständer habe ich einen Lautsprecherständer verwendet, den ich bei Amazon gekauft habe. Diese gibt es dort nur paarweise, aber für den Preis legt man sich gerne einen Reserveständer auf Lager. Grundsätzlich funktioniert jeder andere Ständer auch, man sollte nur auf eine gewisse Traglast achten, und auf möglichst große Ausleger der 3 Beine. Von dem oben verlinkten Ständer habe ich allerdings beide senkrechten Rohre um jeweils 50cm gekürzt, damit das ganze tiefer kommt (sieht dann so aus, wie auf dem Bild)

Das einzige was man nun noch braucht, ist der Winkeladapter, um die Schüssel anstatt von Hinten an den Reflektor auf dem Arm des Triacs zu montieren. Ich habe diesen aus 3mm Edelstahl Blech gefertigt, kann man aber sicher genauso gut aus Aluminium oder Stahl fertigen, ggf auch aus Holz. Der Feineinstelladapter wird von hinten auf den Winkel montiert, und mit den Klemmstücken von oben der Triacarm. Detailiert ist dies in meiner Aufbauanleitung für mein Verleihsystem beschrieben. Hier finden sich auch einige Bilder für die Montage.

Man muss nach der Montage noch darauf achten, dass die Winkelangabe nun nicht mehr stimmt, man muss etwa 20° von den Vorgabewerten abziehen. Mehr dazu in der Aufbauanleitung.

Wenn jemand das selbst fertigen kann, oder das in Auftrag geben möchte, hier ist die Zeichnung dazu.

Ich kann auch anbieten, euch das Teil zu bauen, für 120,-€ Blechwinkel, mit Versteifung eingeschweißt, mit 2 Haltern und Sternschrauben und Befestigungsschrauben. Preis ist inklusive MwSt und Versand, natürlich mit Rechnung.

 

 

Warum Piraten-Streaming/StreamServices?

Nicht erst seit der NSA Affiäre müssen sich Nutzer Gedanken machen, bei welchen Stellen Ihre Daten gesammelt werden. Aber seit Bekanntwerden der tatsächlichen Reichweite wie diese Daten verknüpft werden, ist es notwendig, dies genauer zu betrachten. So ist es bekannt, dass Google, Facebook und Microsoft dem amerikanischen Staat ungeachtet deutscher Datenschutzbestimmungen weitreichende Kommunikationsdaten an die NSA weiter geben.
Kostenlose Streamingdienstleister finanzieren sich über Werbung, und die Werbeclips werden oft ziemlich nervtötend eingeblendet, aber wichtiger sind entsprechende Verknüpfungen zu anderen Firmen, wie die oben genannten. Hier einmal eine kleine Liste der Abhängigkeiten typischer Streamingdienstleister:
 
UStream
  • google.com
  • google-analytics.com
  • googletagmanager.com
  • scorecardresearch.com
  • adap.tv
  • marketo.net
  • 2mdn.net
  • googlereadservices.com
  • doubleclick.net
  • facebook.com
  • twitter.com
  • quantserv.com
  • fbcdn.net
  • gstatic.com
  • akamaihd.net
 
bambuser.com
  • google-analytics.com
  • google.com
  • gstatic.com
  • googleapis.com
  • facebook.com
  • reinvigorate.net
  • fbcdn.net
 
Justin.tv
  • taboolasyndication.com
  • blockmetrics.com
  • google-analytics.com
  • googletagservices.com
  • mxpnl.com
  • googleadservices.com
  • 2mdn.net
  • pagefair.com
  • googlesyndication.com
  • facebook.net
  • twitter.com
  • fitnea.com
  • netdna-cdn.com
  • quantserve.com
  • scorecardresearch.com
  • liftdna.com
  • skimresources.com
  • yowindow.com
  • flyingskunk.com
  • doubleclick.net
  • tidaltv.com
  • sitescout.com
 
livestream.com
  • twitter.com
  • google-analytics.com
  • mxpnl.com
  • cloudfront.net
  • adroll.com
  • googleadservices.com
  • adnxs.com
  • facebook.com
  • chartbeat.com
  • fbcdn.net

 

Dies sind nur wenige Beispiele von vielen. Ruft man als Zuschauer diese Seiten auf, teilt man allen gelisteten Betreibern seine IP Adresse, Browserdaten und manchmal noch mehr mit. Ist man zB gerade auf Facebook, Twitter oder Googleplus eingeloggt, erfahren die Betreiber dieser Netzwerke welchen Stream man sich gerade ansieht.
Unter dem Aspekt, dass diese Daten der NSA zur Verfügung gestellt werden, und man sich einen Stream mit politischen Inhalten ansieht, ist eine Ableitung der politischen Gesinnung nicht nur möglich, sie wird mit großer Sicherheit auch durchgeführt werden.
StreamServices und Piraten-Streaming setzen auf den Respekt der Privatsphäre. So wird ohne Zutun des Users keine Informationen an Twitter, Facebook etc weitergegeben. Piraten-Streaming ist vom AK Vorratsdatenspeicherung mit dem Siegel „Wir speichern nicht“ zertifiziert – das heißt, dass wir keine IP Adressen speichern oder weitergeben. Wir erheben auch Statistiken, aber nicht über Googleanayltics, sondern über das Open Source Tool Piwik, das auf unseren eigenen Servern läuft, und keine Daten an Dritte weiter gibt.
Wer Inhalte im Web bereit stellt, trägt eine Verantwortung gegenüber der Daten seiner Besucher, und an wen diese weiter gegeben werden. Unter dem Aspekt, dass einige Datendienstleister wie Google oder Facebook der NSA diese Daten zur Verfügung stellen, sollte man seine Seitenabhängigkeiten noch einmal sehr deutlich überdenken, und nur Dienste anbieten, bei denen der User eine Wahl hat, wem er seine Daten zur Verfügung stellen möchte.
Update: Wie die NSA an ihre Daten kommt:

Quelle: http://www.theverge.com/2013/7/17/4517480/nsa-spying-prism-surveillance-cheat-sheet